ChoryFeen im Goldrausch

Golddiplom, Klassensieg und Dirigentenpreis in Graben-Neudorf

Die vielen intensiven Proben der letzten Monate haben sich gelohnt.

Die ChoryFeen wurden am 28.06.2015 mit dem Golddiplom und Klassensieg im Rahmen eines Volksliederwettbewerbes belohnt.

Bei strahlendem Sonnenschein fuhren die ChoryFeen mit zwei voll besetzten Bussen zusammen mit dem Schwesterchor, den Singsations aus Wallmerod (ebenfalls unter der Leitung von Jessica Burggraf), ins badische Graben-Neudorf, wo der MGV Liederkranz 1905 e.V. zu Ehren seines 110-jährigen Jubiläums einen Volksliederwettbewerb ausrichtete. Unter den insgesamt 28 teilnehmenden Chören traten die ChoryFeen gegen drei weitere Chöre in der Klasse F2 (ab 40 Stimmen) an. Die Liedbeiträge „Weit weit weg“ von Lorenz Mayrhofer und „Eine neue Liebe“ von Oliver Gies wurden durch die neue Hymne der ChoryFeen, dem Spiritual „Will the Circle be unbroken“ abgerundet. Dies war für den erst sechs Jahre alten Chor der erste Wettstreit und die Konkurrenz war groß.

Die Spannung nach dem Auftritt war kaum auszuhalten und nach der Bekanntgabe der Gesamtwertung von 23,58 Punkten gab es kein Halten mehr. „Alle ierschte“ hieß es für unsere Chorleiterin Jessica Burggraf, die neben den ChoryFeen auch die Singsations zum Golddiplom, Klassensieg und sogar Tagessieg der Frauenchöre führte. Ganz besonders zu erwähnen ist der Dirigentenpreis, der Jessica in beiden Klassen F1 und F2 verliehen wurde.

Den wunderschönen Sommertag ließen die beiden Chöre erst am Veranstaltungsort, später noch im Biergarten des Vereinslokals „Zur Krone“ in Staudt in bester Laune ausklingen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle mitgereisten Fans, Daumendrücker zu Hause und das Empfangskommittee. Unseren ersten Pokal haben wir in die treuen Hände unserer Wirtin Doris gegeben, wo er einen besonderen Platz hat.